So richten Sie Ihr E-Mail ein Sie brauchen: 
   
 
  • Das E-Mailprogramm MS Outlook (Bestandteil von Microsoft Office bzw. als Outlook Express vom Microsoft Internet-Explorer) oder ein alternatives e-Mail Programm Ihrer Wahl.
   
  Nützliches Hintergrundwissen MS Outlook gibt es in verschiedenen Versionen: 
   
 
  • Outlook 97 wird mit dem Office-Paket von Microsoft mitgeliefert und ist auch käuflich zu erwerben. Mittlerweile gibt es die aktuellere Version Outlook 98, für die Office-Kunden ein Update erhalten können. Outlook 97 bzw. 98 ist nicht nur ein Mail- und Newsreader-Programm sondern enthält auch einen Terminkalender und ein Adreßbuch.
  • Outlook 2000, für Office-Kunden. Outlook 2000 enthält ein Mail- und Newsreader-Programm sowie auch einen Terminkalender und ein Adreßbuch.
  • Outlook 2002, für Office-Kunden. Outlook 2002 enthält ein Mail- und Newsreader-Programm und auch einen Terminkalender und ein Adreßbuch.
  • Outlook Express wird mit dem Internet Explorer vertrieben und ist kostenlos erhältlich. Outlook Express ist ein reines Mail- und Newsreader-Programm. Weitere Komponenten enthält es nicht.
 
 
 
Der Einrichtungsvorgang für E-Mail ist bei beiden Programmen unterschiedlich, deshalb finden Sie im folgenden ein Beispiel einer Beschreibung.
 
 
 
   
 
So geht's Schritt für Schritt mit OUTLOOK EXPRESS Gehen Sie bitte genau nach folgender Anleitung vor, da späteres Umkonfigurieren nach Fehlfunktion zu Problemen führen kann : Starten Sie Outlook Express und wählen Sie aus dem Menü "Extras" die Option "Konten". In der nun erscheinenden Dialogbox wählen Sie die Registerkarte "E-Mail". Sie erhalten nun eine Übersicht über Ihre schon vorhandenen E-Mail-Accounts:
   
 
[Abbildung Dialogbox "Konten" in Outlook Express]
   
 
Klicken Sie auf den Button "Hinzufügen" und wählen die Option "E-Mail", um einen neuen E-Mail-Account einzurichten. Ein Assistenz-Programm wird gestartet, das Sie Schritt für Schritt durch die Einrichtung führt. Zuerst tragen Sie den Namen ein, der später als Absender in Ihren Mails erscheinen soll:
   
 
   
 
Klicken Sie anschließend auf "Weiter". Nun tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. 
Im folgenden Beispiel wurde die Mailbox "mustermann" für die Domain "domainname.de" angelegt . Die E-Mail-Adresse lautet folglich mustermann@domainname.de:
   
 
[Abbildung Eintrag Mailadresse in Outlook Express]
   
  Klicken Sie wieder auf "Weiter". Im nächsten Fenster werden die Server eingetragen:
   
 
[Abbildung Konfiguration Serveradressen in Outlook Express]
   
 
Ist der Posteingangsserver ist ein POP3-Server. Dann ist die Adresse des Posteingangsservers: pop.domainname.de.Ist der Posteingangsserver ist ein IMAP-Server. Dann ist die Adresse des Posteingangsservers: imap.domainname.de. (empfohlen)Klicken Sie abschließend auf "Weiter". Sie müssen nun Ihren Benutzerkontennamen und Ihr Mailpasswort angeben:
   
 
[Abbildung Angabe Benutzername und Paßwort in Outlook Express]
   
 
Tragen Sie im Feld Kontoname Ihren Benutzername und im Feld Kennwort Ihr Passwort ein. Den Benutzernamen und das Kennwort haben Sie von der Firma HK-WebService erhalten. Klicken Sie anschließend auf "Weiter". 
   
 
   
 
Klicken Sie anschließend auf "Weiter". Die E-Mail-Konfiguration ist nun abgeschlossen. Im folgenden werden noch einige Daten zu Ihrem Internet-Zugang abgefragt, etwa ob Sie über ein Modem oder ein lokales Netz zugreifen wollen. Wählen Sie die für Sie zutreffende Einstellung und klicken Sie auf "Weiter" bis Sie die Überschrift "Einstellung fertig stellen" erhalten. Klicken Sie am Fuß der Dialogbox auf den Button "Fertig stellen" und Ihre Einstellungen werden gespeichert. Sie sehen nun den neu eingerichteten Account in der "Konten"-Übersicht. Nun müssen noch ein paar kleine Einstellung für Ihr E-Mail-Konto vorgenommen werde. Wählen Sie dazu in der Übersicht "Internetkonten" das eben erstellte E-Mail-Konto aus und gehen Sie anschließend auf "Bearbeiten" oder "Eigenschaften". Es erscheint dieses Fenster:
   
 
   
 
Hier können Sie den E-Mail-Konto einen beliebigen Namen vergeben, in diesem Beispiel "imap.domainname.de". Anschließend wählen Sie bitte die Registerkarte "Server" aus.
   
 
   
 
Hier muss der Punkt "Server erfordert Authentifizierung" unbedingt aktiviert werden, da sonst keine E-Mails versand werden können! Anschließend müssen Sie die Einstellungen "Übernehemen".Wenn Sie ihre E-Mails über eine sichere Verbindung (SSL) abrufen möchten können Sie dies in der Registerkarte "Erweitert" aktivieren.
   
 
   
 
Bestätigen Sie diese Einstellungen "OK" und "Schliesen" bitte danach das Fenster "Internetkonten".Danach erscheint folgende Meldung:
   
 
   
  Bestätigen Sie diese mit "Ja". Anschließend werden die IMAP-Ordner abgerufen.
   
 
   
 
Nun können Sie dieses Fenster schließen.Beenden Sie das E-Mail-Programm und starten es neu. Dieser Schritt ist wichtig, damit die neuen Einstellungen wirksam werden. Anschließend können Sie wie gewohnt Mails holen und versenden. 
   
   
 
So geht's Schritt für Schritt mit OUTLOOK 97 Starten Sie Outlook und wählen Sie aus dem Menü "Extras" die Option "Dienste". In der nun erscheinenden Dialogbox wählen Sie die Registerkarte "Dienste":
   
 
[Abbildung Dialogbox "Dienste" in Outlook 97]
   
 
Klicken Sie in der Liste der verfügbaren Dienste mit einfachem Mausklick auf die Zeile "Internet-Mail". Wenn die Zeile "Internet-Mail" bei Ihnen nicht aufgeführt ist, müssen Sie sie über einen Klick auf den Button "Hinzufügen" als Dienst nachinstallieren. Im Übersichtsfenster der Dienste klicken Sie dann den Button "Eigenschaften" an. Sie erhalten nun eine weitere Dialogbox:
   
 
   
 
Tragen Sie Ihren Namen in das erste Eingabefeld ein. Er erscheint als Absenderangabe Ihrer E-Mails. In das nächste Eingabefeld tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Verwenden Sie als E-Mail-Adresse diejenige, die Sie als Postfach eingerichtet haben. Im obigen Beispiel wurde die Mailbox "mustermann" für die Domain "domainname.de" angelegt . Die E-Mail-Adresse lautet folglich mustermann@domainname.de Im Abschnitt "Postfachinformation" tragen Sie als "Internet Mail-Server" pop.domainname.de ein. Ihr Kontoname ist Ihr Benutzername, der Ihnen von HK-WebService mitgeteilt worden ist. Im Feld "Kennwort" geben Sie Ihr Kennowrt ein. Klicken Sie anschließend auf "Weitere Optionen".  Eine weitere Dialogbox erscheint, in der Sie den SMTP-Server Ihres Providers eintragen können:
   
 
 
 
Dessen Adresse ist lautet smtp.domainname.de. Sie können alternativ auch einen anderen Provider eintragen. Eine Übersicht von bekannten Providern und deren SMTP-Servern finden Sie hier.
Bestätigen Sie alle Dialogboxen mit OK. Beenden Sie das Programm und starten es neu, damit Ihre Einstellungen wirksam werden. Anschließend sollte es funktionieren! So geht's Schritt für Schritt mit OUTLOOK 98 Die Grundeinstellungen werden hier wie bei Outlook Express vorgenommen.
   
 
   
  Liste der verfügbaren SMTP-Server der verschiedenen Zugangsprovider: Bitte verwenden Sie den SMTP-Server Ihres jeweiligen Providers, bei dem Sie sich einwählen. Dies ist eine Übersicht von bekannten Providern:
   
 
Provider Domäne SMTP-Server
T-Online t-dialin.net, t-online.de mailto.t-online.de
T-Online SMTP-Relay* für Firmen dip0.t- ipconnect.de smtprelay.t-online.de
EWE TEL GmbH ewetel.net lmc.ewetel.net
Freenet.De AG freenet.de mx.freenet.de
Hotmail Corporation hotmail.com mail.hotmail.com
Mannesmann Arcor AG & Co arcor-ip.net mail.arcor-ip.de
MobilComCommunicationstechnik GmbH 01019freenet.de mx.freenet.de
msn-Consumer & Online Services uunet.de mail.de.uunet.de
Netwave GmbH netwave.de mail.netwave.de
Nikoma MediaWorks GmbH nikoma.de mailgate.nikoma.de
UUNET Deutschland GmbH uunet.de mail.de.uunet.de
VIAG Interkom viaginterkom.de mailserver1.viagintercom.de
Voss Net Communications GmbH hb.vossnet.de pop3.vossnet.de
WiN - Shuttle DFN Verein hb.shuttle.de koeln.shuttle.de
   
 
Bitte beachten Sie, daß wir für die Funktionaliät dieser SMTP-Server keine Gewährlweistung übernehmen können.*Um den SMTP-Relay-Server von T-Online zu nutzen, müssen Sie sich registrieren lassen. Diese Prozedur ist allerdings bei T-Online genau beschrieben. Im Gegensatz zu manchen anderen SMTP-Servern besteht dort auch die Möglichkeit, eine beliebige Absenderadresse zu verwenden.